Samstag, 1. September 2012

arbeitslos1000

Friedhelm Kölsch hat schon 1991 einer Stadt im Ruhrgebiet ein Früherkennungssystem im Bereich des Arbeitsmarktes vorgeschlagen. Seine Motivation war stets, dabei zu helfen, die Menschen mit gutem Einkommen und guter Arbeit zu versorgen.

Ich wünsche jedem Menschen eine gutbezahlte, sinnerfüllende Arbeit. Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Ich wünsche Ihnen einen Job, der Freude macht. Das wünsche ich Dir und mir. Ich wünsche Ihnen einen Beruf, in dem Sie sich verwirklichen können; einen Beruf, in dem Ihre Stärken und Fähigkeiten zur Geltung kommen. Mögen Sie immer irgendeinen fantastischen Job haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Jeder Kommentar hat die Chance veröffentlicht zu werden. Vielen Dank für Ihre Teilnahme.